„Meine Familie fährt Opel!“

Herr Marx, wir haben gehört, dass man bei Ihnen in der Familie besonders eifrig Opel fährt. Auch dank der Angebote vom „Verkauf an Mitarbeiter“.
Das ist richtig – meine Familie fährt Opel! Das Schöne an dem Programm vom „Verkauf an Mitarbeiter“ ist, dass alle Familienmitglieder von den attraktiven Konditionen für Mitarbeiter, zum Beispiel für Leasing-Fahrzeuge, profitieren – völlig unabhängig vom Verwandtschaftsgrad. 

Wie sieht denn Ihr aktueller Familienfuhrpark aus?
Da ist inzwischen einiges zusammengekommen: Meine Frau genießt die hohe Sitzposition im Grandland X, meine Tochter liebt ihren Corsa, meine beiden Schwager haben sich für einen Grandland X beziehungsweise einen Combo Life entschieden, ich selbst fahre einen Insignia und zuletzt haben meine Eltern die Palette um einen Opel Crossland erweitert. Zum Glück ist die Anzahl an möglichen Leasingfahrzeugen nicht limitiert.

Meine Eltern haben sich erstmals online eigenständig ihr neues Auto konfiguriert.“

Opel Grandland X

Bei dieser Vielzahl ist es für Sie vermutlich mit dem neuen Family Mode um einiges einfacher, den Überblick zu behalten? 
Definitiv. Ich muss unter www.wir-fahren-opel.de einmalig den Familienzugang aktivieren, die Zugangsdaten weiterleiten und schon können sich alle Familienmitglieder selbstständig ihr Wunschauto konfigurieren und bestellen, ich gebe die Bestellung nur noch mit einem Klick final frei. Die Raten können direkt von deren Konto abgebucht werden. Und ich muss auch nicht mehr die Strafzettel weiterleiten, die bekommt jetzt jeder automatisch. Ich empfehle das Video „Family Mode, einfach erklärt (für die Familie)(siehe auch das Video unten). Darin werden alle Optionen und Angebote, die für Familienmitglieder zur Verfügung stehen, anschaulich erklärt. Unterm Strich bedeutet der erweiterte Family Mode-Service: Mehr Autonomie für die Familienmitglieder, weniger Aufwand für mich. Ich unterstütze natürlich nach wie vor gerne, aber ich habe festgestellt, dass meine Expertise eigentlich nicht mehr benötigt wird. 

Andreas Marx ist seit 1997 bei Opel. Der Vertriebsexperte und erfahrene Manager hat im Februar 2020 die Position als Deutschlandchef beim Rüsselsheimer Traditionsunternehmens übernommen.  

Inwiefern? 
Die Bedienung des Tools ist sehr intuitiv und selbsterklärend. Als sich meine Eltern ihren neuen Crossland bestellen wollten, bin ich extra zu ihnen gefahren, um zu helfen. Aber dann habe ich eigentlich nur zugeschaut. Die beiden haben sich selbstständig durch den Prozess manövriert. Es hat Spaß gemacht, zu beobachten, wie sich meine Eltern voller Begeisterung ihr neues Auto zusammengestellt haben – inklusive schwarzes Dach und schwarze Felgen. Am meisten hat es mich überrascht, dass sie sich dazu entschieden haben, das Auto nicht zu kaufen. Meine Eltern waren ihr Leben lang die klassischen Barzahler. Jetzt haben sie erstmalig in ihrem Leben ein Auto geleast. Und eigenständig online konfiguriert – toll! 

Opel Corsa

Opel Crossland X

Die Anschaffung eines Autos ist heutzutage also online einfach zu bewerkstelligen
In unseren Tools steckt jede Menge Entwicklungsarbeit, die den Vorgang so einfach und intuitiv wie möglich machen soll. Nicht umsonst orientiert sich das Handling an dem Bestellvorgang, den man von großen Online-Riesen wie Amazon gewohnt ist. Als ich gesehen habe, wie gut meine Eltern damit umgehen konnten, hat mich das sehr gefreut. 

„Jeder Mitarbeiter kann seinen Familienmitgliedern ganz einfach Opel-Fahrspaß ermöglichen – zu besten Konditionen.“

Sie können also den Family Mode ihren Kollegen empfehlen? 
Mich überzeugt das Angebot vom „Verkauf an Mitarbeiter“ rundum. Damit kann jeder Mitarbeiter seinen Familienmitgliedern ganz einfach Opel-Fahrspaß ermöglichen – zu besten Konditionen, auch ohne Anzahlung. Jedes Familienmitglied kann jederzeit sein aktuelles Wunschfahrzeug zu überschaubaren Monatsraten fahren – Steuer, Teil- und Vollkaskoversicherung inklusive. Natürlich hat man als Werksangehöriger die volle Kontrolle, man gibt die Bestellungen final frei. Auch für die Mitarbeiter gibt es ein Erklärvideo, in dem alles Wissenswerte zum Family Mode sehr anschaulich zusammengefasst ist.

Animiert das Leasing-Angebot auch dazu, mal ein E-Auto auszuprobieren?
Warum nicht? Einer meiner Schwager etwa möchte sich als nächstes einen Grandland X als Plug-in-Hybriden ordern. Die monatliche Leasingrate liegt bei 0,7 Prozent der UVP. Er freut sich schon sehr. Übrigens können auch ehemalige Mitarbeiter die Angebote nutzen, auf Lebenszeit! Beim Kauf eines Neufahrzeugs gibt es den exklusiven Mitarbeiternachlass von 25 Prozent. Als Stammkunde kann man den Vorteil beim Kauf eines Neufahrzeugs sogar auf bis zu 28 Prozent vergrößern.

Herr Marx, vielen Dank für das Gespräch.

Opel Combo Life

Opel Grandland X

Einfach erklärt: Im Video erfahren Sie und Ihre Familienmitglieder alles Wissenswerte über den neuen Family Mode.

So einfach kommen Familienmitglieder 
zu ihrem Lieblingsmodell


Die Online-Bestellung erfolgt über den Opel Store Mitarbeiter (CAYU) unter www.wir-fahren-opel.de:

  1. Teilen Sie das Video mit Ihrer Familie „Family Mode, einfach erklärt (für die Familie)“ und werden Sie zum Markenbotschafter.
  2. Aktivieren Sie einen neuen Familienzugang auf www.wir-fahren-opel.de über ,,Mein Account‘‘ und ,,Meine Familie fährt Opel‘‘.
  3. Die Zugangsdaten für Ihren Familienangehörigen werden an Ihre hinterlegte E-Mail Adresse gesendet und können an den Familienangehörigen weitergeleitet werden.
  4. Ihr Familienangehöriger kann sich mit seinen eigenen Benutzerdaten für den Opel Store Mitarbeiter registrieren.
  5. Bestellungen für ein Opel Leasingfahrzeug können nun direkt durch den Familienangehörigen ausgelöst werden. Sie geben die Bestellung final frei.

Gut zu wissen: Der Family Mode gilt für Neubestellungen seit 1. April 2021


Juni 2021

Fotos: Opel